Therapy

Allgemeinmedizin und Praxis: Anleitung in Diagnostik und by Frank H. Mader

By Frank H. Mader

Das anerkannte Vorbereitungsbuch für die Facharztprüfung "Allgemeinmedizin" bzw. "Innere und Allgemeinmedizin". Hausärzte koordinieren diagnostische und therapeutische Maßnahmen und sind die erste Anlaufstelle im Notfall. Das prüfungs- und praxisorientierte Buch hilft Ärzten, ihren komplexen Praxisalltag sicher zu beherrschen: Facharztprüfung (mit a thousand Fragen) und Prüfungstechnik, neueste Impfempfehlungen, umfangreiches Medikamentenverzeichnis, wichtige Internetadressen. Neu in der 6., vollständig überarbeiteten und erweiterten Auflage: Haus- und familienärztliche Funktionen, alte Patienten/geriatrisches evaluate, Prävention und Nachsorge.

Show description

Read Online or Download Allgemeinmedizin und Praxis: Anleitung in Diagnostik und Therapie. Mit Fragen zur Facharztprüfung PDF

Best therapy books

Comprehensive Handbook of Cognitive Therapy

This guide covers all of the many points of cognitive treatment either in its sensible program in a medical surroundings and in its theoretical facets. because the first purposes of cognitive remedy over two decades in the past, the sector has extended enormously.
This booklet offers a welcome and readable evaluate of those advances.

Handbook of Psychotherapy Integration

This quantity, initially released in 1992 by way of simple Books, offers for the 1st time a accomplished cutting-edge description of healing integration and its medical practices by way of the major proponents of the stream. After proposing the thoughts, historical past, learn, and trust constitution of psychotherapy integration, the publication considers exemplars of theoretical integration, technical eclecticism, and customary elements.

Extra info for Allgemeinmedizin und Praxis: Anleitung in Diagnostik und Therapie. Mit Fragen zur Facharztprüfung

Sample text

Anfragen von Krankenkassen, Behörden und Versicherern, Auskünfte an weiterbehandelnde Kollegen in Praxis und Klinik). Für die Belange des Praxisalltages kann durchaus auf die Zuordnung zu einem waagrechten Fenster verzichtet werden. Wesentlich jedoch ist, das gefundene BE am Ende des diagnostischen Prozesses einem der 4 Bereiche (A, B, C, D) zuzuordnen. Dies wird im Folgenden illustriert. A > Fallbeispiel Symptom (A) . Abb. A3. Der Weg von den Beratungsursachen (BU) mithilfe der Diagnostik zur Bewertung und mithilfe der Klassifizierung zu den Beratungsergebnissen (BE), die ein Symptom (A), eine Symptomgruppe (B), das Bild einer Krankheit (C) oder eine exakte Diagnose (D) sein können.

67 »Tabula diagnostica« (7 Abschn. 2) ergibt keine Anhaltspunkte für eine somatische Erkrankung Unter A (Symptom) Unter B (Symptomgruppe) Unterschiedlich Herzinsuffizienz chronisch Diabetes mellitus Anämien Depression Bösartige Neubildungen Chronische Polyarthritis Hypothyreose Wochenlang erhöhte Temperatur ICD-10 : R53 Es wird die Aufgabe künftiger berufstheoretischer Forscher in der Allgemeinmedizin sein, die vor Jahren eingeführte Kasugraphie fortlaufend unter den Bedürfnissen der Praxis zu überprüfen und weiterzuentwickeln.

B. tuberkulöse) Infektionen, 4 endogene Toxine, 4 exogene Gifte (Metallfieber, »drug fever«), 4 Tumoren, 4 zentrales Fieber, 4 hormonelle Einflüsse (z. B. Hyperthyreose), 4 Kollagenosen, 4 neurovegetative Einflüsse etc. Es gibt bekanntlich auch – trotz größtem diagnostischen Aufwand – unaufklärbare Zustände. Der Laie ist darauf bedacht, Fieber mit allen Mitteln rasch zu senken. Dabei geht er von der Überlegung aus, die Höhe des Fiebers stehe in direktem Zusammenhang mit der Schwere der Erkrankung.

Download PDF sample

Rated 4.90 of 5 – based on 43 votes